SZ-Online: NPD-Funktionär: „Gruppe Freital“ sind „Hardcore-Rechte“

SZ-Online: NPD-Funktionär: „Gruppe Freital“ sind „Hardcore-Rechte“ – Die Aussage eines NPD-Funktionärs und die Übelkeit eines Angeklagten bestimmen den siebten Verhandlungstag im Terrorprozess gegen die „Gruppe Freital“. Weit kommen die Beteiligten nicht.

Dresden. Im Terrorprozess gegen die rechtsextreme „Gruppe Freital“ sind weitere Aussagen gegen die mutmaßlichen Rädelsführer Timo S. und Patrick F. bekanntgeworden. In einer Vernehmung habe ein Freitaler NPD-Funktionär die beiden als „Hardcore-Rechte“ bezeichnet, denen er die Anschläge zutraue, sagte ein Polizeibeamter am Dienstag vor dem Oberlandesgericht Dresden. Die beiden hätten sich demnach zunehmend radikalisiert. Auch gegen den NPD-Mann ermittelt der Generalbundesanwalt wegen Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung.

Tuesday, 28.03.2017
NPD official: “Group Freital” are “hardcore rights”
The statement of an NPD official and the nausea of a defendant determine the seventh day of the trial in the terrorist trial against the “Freital Group”. The parties do not come far.

Dresden. In the terrorist trial against the right-wing extremist group “Freital”, further statements against the alleged ringleaders Timo S. and Patrick F. became known. In an interrogation, a Freital NPD official described the two as “hardcore rights”, to whom he attributed the attacks, said a police officer on Tuesday before the Oberlandesgericht Dresden. The two had therefore become increasingly radicalized. Also against the NPD man determined the Generalbundesanwalt for membership in a terrorist group.

Advertisements
%d bloggers like this: